pl fr de en cz

Arcibiskupský palác Olomouc

slider

Virtuelle Darstellung

360

Arcibiskupský palác v Toulavé kameře

toulava kamera

Kontakt

Wurmova 9,
771 01 Olomouc

+ 420 587 405 421

Seien Sie herzlich willkommen im Erzbischöflichen Palais in Olomouc.

Der offizielle Sitz der Olmützer Bischöfe und Erzbischöfe, ein Ort, wo Franz Josef I. zum Kaiser ernannt wurde und vor der Schlacht bei Austerlitz der ostereichischer Kaiser und der russische Zar sich beraten haben - und es ist das Gebäude, in dem Kaiserin Maria Theresia und Papst Johannes Paul II. verweilt haben. Das alles ist das  Erzbischöfliche Palais in Olmütz. Das Gebäude aus dem 17. Jahrhundert bietet den Besuchern eine geführte Tour an mit repräsentativen Räumen, die reiches Rokoko, Empire und neobarockes Dekor, sowie antike Möbel zeigen.

Das Gebäude hat einen barrierefreien Zugang. Wir bieten auch spezialisierte haptische Touren für Besucher mit Sehbehinderungen an – für diese Besichtigungen ist eine vorangehende Buchung erforderlich.

 Aktuelle Veranstaltungen:

Rückkehr einer Kostbarkeit: Das Bild von der  Thronbesteigung Franz Josef  I. wieder in Olmütz Im Erzbischöflichen Palast in Olmütz ist bis zum 25. Oktober  dieses Jahres das einzige Bild des deutschen akademischen Malers Adolf Rabenalt aus dem Jahr 1876 ausgestellt. Dieses Bild wurde erst vor kurzem entdeckt. Der Maler hat auf der  großen Leinwand die Abdankung des östereichischen Kaisers Ferdinand I., des Gütigen, und die Thronbesteigung des neuen Herrschers Franz Joseph I. am 2. Dezember 1848 abgebildet. Die Malerleinwand misst 186x300cm. Ursprünglich hat sie  300x400 cm gemessen. Die Scene, die in dem Thronsaal des Erzbischöflichen Palastes in Olmütz spielt, stellt den Augenblick dar, in dem der scheidende Herrscher den Nachfolger segnet und ihm leise zeitgenössisch wie gesagt: „Bleib nur brav, es wird gut werden.“ (nach einer anderen Version:  „Gott segne dich, bleib nur brav, Gott wird dich schützen“). Dieser Scene wohnen die Mitglieder der engsten Familie und  wenige treue politische Repräsentanten der Habsburger Monarchie bei. Das Gemälde hatte das städtische historische Museum in Olmütz bestellt, das im Jahre 1879 feierlich in der angebauten Kapelle St. Hieronymus im Rathaus eröffnet worden war. Im Rathaus verblieb es  bis zum Jahr 1974. Dann wurde es abgenommen, weil es beschädigt war. Heute besitzt die Statutarstadt Opava dieses Gemälde von Rabenalt. Sie hat es im Jahre 2006 gekauft und im Atelier der akademischen Malerin Blanka Valchářová restaurieren  lassen.  Aus Anlass des Gedenkens an den 100. Todestag Kaiser Franz Josef I. haben  wir in Olmütz nach beinahe 140 Jahren wieder die Möglichkeit, dieses einzigartige Bild besichtigen zu können.

obraz opava web

Beschränkung der Öffnungszeit
Aus dem Grunde anderer Veranstaltungen werden historische Säle im Jahr 2016 in diesen Tagen geschlossen:

April:
Mai:
Juni:
September:
Oktober:
Dezember:
Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

 

 

logo rop stredni morava 1-zmensene logo-azz-km logo-olomouc logo-olomouckeho-kraje
logo-www-nejlepsi-adresa-cz logo forty logo tc2  

2014 © Copyright  Arcibiskupský palác | Všechna práva vyhrazena | arcibiskupskypalac@ado.cz | Tvorba: GLIPS.eu